Mittwoch, 28. Oktober 2009

Installation Windows 7

Windows 7 ist z.Zt. in aller Munde. Kein Wunder – es ist ja auch verdammt gut. Aber ich wiederhole mich…

Für alle, die es interessiert, hier die Einzelschritte einer Installation (natürlich auf unsere Bedürfnisse ausgerichtet):

  1. Installation Windows 7; zgl. Format C:
  2. Konfiguration der Bildschirmauflösung
  3. Konfiguration der Datenträgerverwaltung (Lw zuweisen)
  4. Benutzerpfade für die Daten-Bibliotheken ändern
  5. Installation Grafikkartentreiber
  6. Installation WLAN-Treiber
  7. Installation Card-Reader-Treiber
  8. Installation TV-Karten-Treiber
  9. Konfiguration der Daten-Bibliotheken
  10. Installation Virenschutzprogramm
  11. Internet-Verbindung herstellen
  12. Konfiguration der Netzwerkfestplatte
  13. Installation Datenverschlüsselungssoftware
  14. Einrichtung verschlüsselter Laufwerke
  15. Installation und Konfiguration des Datentresors für sensible Nutzerdaten
  16. Installation Personal Backup
  17. Installation und Aktivierung MS Office
  18. Mehrfaches Windows Update
  19. Installation MS Live
  20. Konfiguration des Internet-Explorers
  21. Einrichtung des Heimnetzwerkes
  22. Ermittlung Leistungsindex
  23. Installation der Designs
  24. Konfiguration des Media-Players (WMP)
  25. Medien in WMP und Fotogalerie (MS Live) einlesen
  26. Installation Drucker-Treiber
  27. Installation Scanner-Treiber
  28. Überprüfung des Gerätemanagers nach Abschluss aller Treiberinstallationen
  29. Installation Adobe Reader
  30. Installation PDF Creator
  31. Installation DVD-Profiler
  32. Konfiguration MS One Note
  33. Installation i-Tunes
  34. Installation diverser Spiele
  35. Einrichtung der Synchronisation zum Handy
  36. Einrichtung der Synchronisation zu MP3-Playern
  37. Konfiguration des Windows Media Centers (Übrigens: Geil!)
  38. Einrichtung der automatisierten Backup-Aufträge
  39. Konfiguration des Medienservers (Bereitstellung von Medien über das Netzwerk)
  40. Diverse Anpassungen der Benutzerumgebung
  41. Windows 7 – Aktivierung
  42. Image Backup des Systemlaufwerks

Fertich!

Dauer: Beim ersten Mal ca. 6 Stunden, beim zweiten Mal ca. 4 Stunden.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Nur die absolut notwendigen Treiber installieren.
  • Vorrangig die durch Windows 7 bereitgestellten Treiber benutzen.
  • Wenn für diverse Hardware keine aktuellen Windows 7-Treiber zur Verfügung stehen funktionieren in der Regel auch die entsprechenden Vista-Treiber.
  • Unbedingt ein Image-Backup des Systemlaufwerkes auf ein externes USB-Laufwerk anfertigen
  • Alle persönlichen Daten sollten nicht auf dem Systemlaufwerk abgelegt werden; sehr nützlich bei wiederholten Installationen. Achtung: Die Standard Datenpfade unter C:\Benutzer\Name müssen entsprechend angepasst werden!
  • Ohne MS Live ist das System unvollständig; dafür ist allerding eine entsprechende Anmeldung erforderlich.
  • Die neuen Heimnetzwerkfunktionen sind absolut genial – endlich wird die Vernetzung mehrerer Rechner zum Kinderspiel.
  • 64 Bit ist eindeutig die Zukunft, aber Vorsicht: Nicht jede Software funktioniert ohne Probleme! Manches läuft gar nicht. Wer unsicher ist oder aber Software-Exoten benötigt, sollte zunächst die 32-Bit Version installieren. Die ist nahezu zu 99 % kompatibel – selbst bei älteren XP-Anwendungen.
  • Sehr viel ältere Rechner benötigen in der Regel ein BIOS- und Chip-Update. Im Zweifelsfall vorher beim Hersteller nach aktueller Firmware suchen.
  • Das Beste zum Schluss: Es läuft absolut stabil und der Lüfter springt kaum noch an! Wie bereits gesagt: Es ist das beste Windows, seit es Windows gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten